Wann und wo auch immer auf der Welt „ihr“ New Yorker „La Mama Theatre“ ein Theaterspektakel präsentierte, immer läutete sie vor der Vorstellung ihr Glöckchen, um danach die Zuschauer selbst zu begrüßen. Ellen Stewart, „Off Off Broadway Pioneer“ überhaupt, die vor mehr als vier Jahrzehnten diesen „Experimental Theatre Club“ gegründet hat, ist „gleichsam die Erfinderin des experimentellen Theaters in Amerika und dessen ingeniöse Galionsfigur“. In ihrem Haus „74A East 4th Street“ begannen Karrieren: Al Pacino, Robert De Niro, Bette Midler, Sam Shepard, Harvey Fierstein, Meredith Monk, Philip Glass, Richard Foreman, Robert Wilson. – Auf das Gastspiel mit der „Antiken-Trilogie“ des Regisseurs Andre Serban zu den Berliner Festwochen 1975 folgte 1976 „Der gute Mensch von Sezuan“. Die Halle der Neuen Nationalgalerie wurde zu einem grandiosen Theaterraum umfunktioniert, in dem Serban Brechts Stück mit Elementen von Musicals, Slapstick, Clownerie, Artistik und Akrobatik auf den Weg zum Volkstheater brachte. – 1985 noch einmal eine „Sternstunde, ein New Yorker Abend im Frankfurter Theater am Turm (TAT), vom Publikum mit Ovationen aufgenommen“. La Mama Theatre und Julian Beck „gaben“ Becketts „That Time“.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hahn Homepage Powered by 1&1