Salgesch. Foto Peter Hahn, 1992

 

Auch die Winzerhochzeit dient der Weinwerbung

„Die Liebe allein versteht das Geheimnis“

In der Arena von Salgesch im Wallis

Frankfurter Allgemeine, 23. April 1992

 

Vor einem Jahr hatte er eine Freundin und wünschte sich einen Hund, „damit ich bei der stundenlangen einsamen Arbeit im Weinberg jemanden zum Diskutieren habe". Jetzt wurde aus der Freundin seine Frau. Den Hund gibt es noch immer nicht. Dafür aber einen Spruch: „Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden."

Um drei Uhr nachmittags, zu einer Zeit also, zu der man sich hier oben im Wallis schon „Guten Abend" sagt, läuten die Glocken der Pfarrkirche von Salgesch. Scharen von Angehörigen, Freunden, Bekannten, Kollegen und Neugierigen haben sich vor dem Gotteshaus versammelt. Die bunte Gesellschaft hat sich eingerichtet: farbige Kleider neben dem schlichten „Schwarzen", Strohhütchen, Jeans, Sportbekleidung neben dem dunklen Anzug für die reiferen Herren. Winzerhochzeit in Salgesch.

Salgesch liegt etwa in der Mitte des Rhônetals zwischen Rhônegletscher und Genfer See. Hoch über dem Ort liegen die bekannten Markenprodukte der Region: das Ski- und Golfparadies von Crans und Montana und die Thermen von Leukerbad. Hier stoßen Welten zusammen. Hier endet das französische Unterwallis, beginnt das deutsche Oberwallis. Für die Einheimischen sind die deutschsprachige Bezeichnung Salgesch und die französische Version Salquenen Alltag geworden ...

 

Der ausführliche Text

ePaper
Teilen:

Impressionen aus Salgesch

Weiteres in Vorbereitung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hahn Homepage Powered by 1&1