Literatur in Frankfurt

 

Buchmesse, Börsenverein und Börsenblatt. Buchverlage, Buchhandlungen und Bibliotheken. Literaturpreise und Literaturblätter. Frankfurt am Main – die deutsche Buchstadt.

Zwischen Vergnügungsviertel und Bankenzentrum, zwischen Apfelweinkneipe, Börse, Campus und Messe wird lektoriert und redigiert, gedruckt und verlegt, wird mit Literatur spekuliert, werden Bücher gemacht und niedergemacht, hier wird das geistige Gut von Schriftstellern bejubelt und verjubelt. Aber vor allem: in Frankfurt am Main entsteht auch Literatur.

Diese Sammlung versucht Porträts von Autoren, die in und mit dieser Stadt leben. Viele sind hier versammelt, bei weitem nicht alle. Das Buch unternimmt literarische Ausflüge, es will neugierig machen auf Sprache, Gedanken, Bilder und Formen.

147 Autoren aus Frankfurt. Sie kamen aus Wien und Berlin, aus Breslau und Wloclawek an der Weichsel, aus Gummersbach und Regensburg, aus Apolda und Halberstadt, aus Wuppertal und Zweibrücken. Sie kamen aus anderen Ländern und auch aus Gebieten, in denen heute kein Deutsch mehr gesprochen wird.

Geboren wurden sie zwischen 1903 und 1959. Einige erlebten die Weimarer Republik und überlebten die Verfolgungen im „Dritten Reich". Andere wurden in Berlin-West oder in der DDR geboren. Sie sind im Laufe der Jahre mehr oder weniger Frankfurter geworden. Immerhin sind dreizehn von ihnen hier geboren. Spürbar bei allen ist eine gewisse liebevoll-vorsichtige Distanz zu dieser Stadt. Man lebt hier, nicht nur um zu arbeiten: mit und ohne Sessel, abgesichert oder vogelfrei, anerkannt oder belächelt. Ob organisiert oder unorganisiert, sind sie alle Einzelgänger und Einzelkämpfer geblieben.

„Literatur in Frankfurt" ist ein Lexikon zum Lesen. Die einzelnen Beiträge verstehen sich nicht als Frankfurt-Artikel, aber dennoch ist dies eine Sammlung von Texten, die so nur in Frankfurt entstehen konnte.

Es geben Auskunft: Erzähler und Lyriker, Essayisten und Dramatiker, Filmemacher und Satiriker, Germanisten und Zeichner, Juristen, Soziologen und Philosophen, kurz: Autoren.

Das Problem, wer als Autor zu gelten habe, wurde formal gelöst. Auch – weil es sich anders niemals lösen ließe. So wurden zu diesem Band Autoren gebeten, die in Frankfurt leben oder arbeiten und mit ihren Publikationen Öffentlichkeit erreicht haben. Dabei waren Textwahl und Form freigestellt.

Das Buch enthält, neben den Beiträgen der Autoren, Autobiographien, Auswahlbibliographien und Porträtfotos. Darüber hinaus bietet es informative Aufsätze zu den bedeutendsten literarischen Institutionen der Stadt.

Sämtliche Porträts entstanden zwischen Februar und Mai 1987. Sie wurden speziell für diesen Band aufgenommen. Der Verzicht auf das sonst übliche Nebenher, auf dekorative Bücherregale, auf betriebsame Cafehäuser und romantische Gartenlandschaften will eine Reduktion auf das Wesentliche: die Person.

Schmeicheleien und Eitelkeiten sollten in den Hintergrund treten. Das war nicht immer einfach. Nicht für die Buchmacher – und manches Mal auch nicht für die Autoren. Deshalb: vor allem Dank den Autoren.

 

Peter Hahn, Juli 1987

Das Telefonat

 

MRR: Ja, ich habe den Brief bekommen, aber das ist das überflüssigste Buch. Literatur nach Städten. Es gibt in Frankfurt etwa drei gute Autoren, mehr nicht. Und der U. hat doch seit Jahren kein Buch mehr geschrieben. Nützlich wäre ein Sammelband über deutsche Autoren. Aber, wissen Sie, es gibt so viele Bücher. Einige nützliche und viele unnütze. Und bei den unnützen Büchern gibt es noch hässliche unnütze Bücher und schöne unnütze Bücher. Ich wünsche Ihnen wirklich ein schönes unnützes Buch.

PH: Danke. Machen Sie mit?

MRR: Ja, ich mache natürlich mit. Wer macht denn noch mit?

PH: Die B., der E., der H., die K., der P. nicht, der Sch., die W., der A. nicht, ...

MRR: Der A. ist nicht drin. Da gratuliere ich Ihnen. Haben Sie den F. drin?

PH: Nein. Der hat doch nur seine Dissertation...

MRR: Den müssen Sie reinnehmen. Da ist, wie man so sagt, auch noch ein zweites Buch zu erwarten. Und die R.?

PH: Die lebt doch in München.

MRR: Ja, aber sie ist doch hier...

PH: Das ist aber ein Sammelband über Autoren in Frankfurt. Ich habe den H. drin, der lebt in D., aber arbeitet in Frankfurt und ist hier berühmt geworden...

MRR: Da wird er beleidigt sein, denn er war schon früher berühmt.

PH: Na ja, aber mit Frankfurt kam der Durchbruch...

MRR: Ja, ja, das ist so.

PH: Machen Sie einen neuen Text?

MRR: Nein, keinen neuen Text. Ich habe schon einmal für ein Frankfurt-Buch was Neues gemacht, dann hat die Zensur das weggestrichen.

PH: Hier aber gibt es keine Zensur. Es wird alles so...

MRR: Ich suche Ihnen etwas Gutes heraus. Aber erst nach dem ersten April. Ich habe so viel zu tun. Dann machen wir auch den Fototermin.

PH: Gut, dann telefonieren wir noch einmal. Danke und Auf Wiederhören.

MRR: Auf Wiederhören.

 

Das Telefonat wurde am 7. März 1987 geführt.

 

Während der Arbeit an dem Buch "Literatur in Frankfurt" hatte ich das Glück, wunderbare Menschen kennenzulernen. Heute, zwei Jahrzehnte später, sind einige nicht mehr. Es bleibt die Erinnerung an eine aufregende Zeit und die Autoren:

 

Abels, Norbert

Aichinger, Ilse † 2016

Apel, Karl-Otto

Arlig, Frank

Bartetzko, Dieter † 2015

Barudio, Günter

Batberger, Reinhold

Beaucamp, Eduard

Beier, Gerhard † 2000

Benckiser, Nikolas † 1987

Berkewicz, Ulla

Bethmann, Johann Philipp Freiherr von † 2007

Bingel, Horst † 2008

Boehlich, Walter † 2006

Böhmer, Otto A.

Böhmer, Paulus

Boetius, Henning

Borchers, Elisabeth † 2013

Bovenschen, Silvia

Braatz, Ilse

Brackert, Helmut

Brandes, Volkhard

Brunkhorst, Hauke

Bürger, Christa

Chidolue, Dagmar

Chotjewitz Hafner, Renate

Cohn-Bendit, Daniel

Corino, Karl

Curtius, Mechthild

Dannecker, Martin

Deichsel, Wolfgang † 2011

Demski, Eva

Denninger, Erhard

Diehl, Siegfried

Dischereit, Esther

Doderer, Klaus

Drawe, Hans

Droege, Heinrich † 2011

Endres, Ria

Erbes, Volker

Fest, Joachim † 2006

Fetscher, Iring † 2014

Feuchtner, Bernd

Fienhold, Wolfgang G. † 2011

Franzen, Günter

Friedeburg, Ludwig von † 2010

Frisé, Adolf † 2003

Frisé, Maria

Fueß, Renate

Gall, Lothar

Genazino, Wilhelm

Gernhardt, Robert † 2006

Görtz, Franz Josef

Grzimek, Bernhard † 1987

Guha, Anton-Andreas † 2010

Haberkorn, Ingeborg

Habermas, Jürgen

Harth, Ulli

Härtling, Peter

Heckmann, Herbert † 1999

Heinzlmeier, Adolf

Helmensdorfer, Erich

Henscheid, Eckhard

Hensel, Georg † 1996

Herbst, Alban Nikolai

Herhaus, Ernst † 2010

Hoffmann, Hilmar

Holzer, Werner † 2016

Honneth, Axel

Hübner, Irene

Hübsch, Hadayatullah † 2011

Iden, Peter

Japp, Uwe

Jungheinrich, Hans-Klaus

Kalow, Gert † 1991

Karasek, Horst † 1995

Keller, Claudia

Klar, Hanna Laura

Klotz, Heinrich † 1999

Klötzer, Wolfgang † 2015

Kluge, Alexander

Koch, Gertrud

Kolb, Ulrike

Kraft, Heike

Kramer, Dieter

Krechel, Ursula

Krüger, Horst † 1999

Kuhlmann, Harald

Kühn, Volker † 2015

Kurzeck, Peter † 2013

Lang, Margot † 2006

Lerche, Doris

Lindner, Burkhardt † 2015

Link, Jochen

Loschütz, Gert

Lüderssen, Klaus † 2016

Lüdke, Martin

Lundholm, Anja † 2007

Mitscherlich, Margarete † 2012

Mon, Franz

Mosebach, Martin

Müller, H. P.

Müller, Paul

Naoum, Jusuf

Oberländer, Harry

Peisker, Horst † 2012

Pivonas, Viktoras

Podlech, Elmar † 2008

Poth, Chlodwig † 2004

Reichert, Klaus

Reich-Ranicki, Marcel † 2013

Reißmüller, Johann Georg

Rühle, Günther

Scherer, Hans † 1998

Scherf, Dagmar

Schibli, Sigfried

Schirrmacher, Frank † 2014

Schlüpmann, Heide

Schmidt, Alfred † 2012

Schmidt, Uve

Schoeller, Wilfried F.

Schreiber, Mathias

Schultz, Uwe

Schulz, Berndt

Seide, Adam

Senger, Valentin

Sigel, Kurt

Sigusch, Volkmar

Silber, Rolf

Spree, Lothar † 2013

Stephan, Cora

Stettner, Herbert

Tiedemann, Rolf

Töteberg, Michael

Traxler, Hans

Unseld, Siegfried † 2002

Utschick, Wolfgang

Waechter, Friedrich Karl † 2005

Weisbecker, Walter † 1996

Wiegand, Wilfried

Wiggershaus, Renate

Wiggershaus, Rolf

Wittstock, Uwe

Wuthenow, Ralph-Rainer † 2013

Wysocki, Gisela von

Zingler, Peter

Zweig, Stefanie † 2014

 

sowie

Gregor Dotzauer

Adolf Fink

Ruth Fühner

Eckhardt Köhn

Klaus-Dieter Lehmann

Gabriele Mielcke

Wolfgang Mistereck

Josef Oehrlein

Carl Paschek

Ralf Restetzki

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hahn Homepage Powered by 1&1